Percy Jackson und Co. – Fortsetzungen, die nie kamen

Wenn ein Film erfolgreich ist es wahrscheinlich, dass es zu einer Fortsetzung kommt, aber nicht immer kommt diese auch. Ich habe mir fünf Film rausgesucht, wo es Pläne für eine Fortsetzung gab, aber nicht kamen. Warum eigentlich nicht?, das erfahrt ihr hier.

Need for Speed in China?

2014 kam die Videospielverfilmung zu “Need for Speed” mit Aaron Paul ins Kino. Die Verfilmung konnte weltweit 203 Millionen Dollar einspielen bei einem Budget 66 Millionen Dollar. In China hat der Film alleine 60 Millionen einnehmen können, deswegen war die Nachricht nicht verwunderlich, das die Fortsetzung in Co-Produktion von chinesischen Studios übernommen werden soll. Seit 2015 ist aber nicht mehr viel passiert und es ist unwahrscheinlich, das es noch eine Fortsetzung gibt.

Departed 2 mit Robert De Niro

“The Departed” von Martin Scorsese aus 2006 mit Leonardo DiCaprio, Matt Damon, Jack Nicholson und Mark Wahlberg war an den Kinokassen erfolgreich, das eine Fortsetzung kommen sollte. Die Fortsetzung wurde auch schon angekündigt. In der Fortsetzung sollte es um Cop Dignam (Mark Wahlberg) und einen korrupten Senator gehen. Letztere Rolle wäre für Robert De Niro vorgesehen. Ein Grund für die nicht realisierte Fortsetzung ist es, das Martin Scorsese keine Film-Fortsetzungen drehen möchte.

Forrest Gump und die Berliner Mauer

Ganze 677 Millionen spielte die Romanverfilmung „Forrest Gump“ weltweit an den Kinokassen ein, was ein Sequel durchaus rechtfertigen sollte. Eine Vorlage gab es ja auch, mit „Gump und Co.“ lieferte Autor Winston Groom einen Nachfolger. Im Roman stolpert der Protagonist beispielsweise in die Iran-Contra-Affäre und bringt mal eben die Berliner Mauer zum Einsturz. Darüber hinaus ist das Werk voller Meta-Anspielungen, unter anderem trifft Forrest Gump auf Tom Hanks.

Der Film von 1994 unterscheidet sich in manchen Punkten schon vom Roman und macht es nicht so absurd, das hätte beim Nachfolger auch so sein. Es gibt zwei Theorien, warum keine Fortsetzung kommt. Der Regisseur Robert Zemeckis und Hauptdarsteller Tom Hanks wollen keine Fortsetzung, weil es wohl nicht mehr mithalten könne und Tom Hanks macht eigentlich auch keine Fortsetzungen. Die andere Theorie ist 9/11. Ein Drehbuch sei geschrieben worden sein, aber nach dem 11. September hat man sich entschieden, es nicht zu machen.

Chronicle: Teenie-Helden die Zweite

Nach dem sagenhaften Einspiel von über 120 Millionen Dollar bei einem Budget von geschätzten 12 Millionen darf mit Chronicle 2 der Gedanke weitergesponnen werden, was Teenager tun würden, wenn sie mit einem Mal über Superkräfte verfügen. Im Laufe des Jahres 2013 kam es jedoch zu Zerwürfnissen zwischen dem Studio und den Machern Josh Trank und Max Landis. 2014 wurde ein neuer Drehbuchautor gefunden. Durch die Übernahme von Fox durch Disney wird es wohl nicht zu einer Fortsetzung kommen.

Percy Jackson und die Fortsetzung

Hat schon eine Fortsetzung bekommen, sollte aber noch eine kriegen. „Percy Jackson – Diebe im Olymp“ war 2010 ein Erfolg, der zweite Teil „Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen“ aus 2013 war es nicht mehr. Nun arbeitet der Autor der Bücher, Rick Riordan an einer Serienumsetzung für Disney+. Die Buchreihe umfasst fünf Bücher, die man besser in einer Serie zeigen kann als in fünf Filmen.

Kennt ihr noch andere Fortsetzungen, die nicht kamen oder es noch unklar ist, was damit ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.