Peter – Mythic Quest Staffel 2 Folge 7 – Review [Spoiler]

Nach der besonderen Folge über C.W. Longbottom kommt jetzt eine Folge, die die Geschehnisse weiterführt. Wie die siebte Folge „Peter“ von der Apple TV+ Serie „Mythic Quest“ ist, erfahrt ihr hier.

Worum geht es in „Peter”?

Rachel begleitet C.W. für einen Besuch bei seinem ehemaligen Freund, der zu einem erbitterten Rivalen geworden ist.

40 Jahre später

C.W. trifft Peter nach 40 Jahren wieder, weil Peter sich entschuldigen will, aber Peter denkt C.W. will sich entschuldigen. Das hat Peter’s Tochter angeleiert. Peter hat 19 Teile von Hammerfall geschrieben und C.W. meint, es fehle noch ein Teil, um die Reihe abzuschließen, die Peter aber nicht geschrieben hat, weil seine Frau gestorben ist. Das ist aber falsch, es gibt einen letzten Teil. Peter war nie der große Autor wie seine Frau Ann, deswegen findet er keine Verleger mehr dafür. Bei C.W. sieht es nicht besser aus. Er hat nach seinem Erfolg mit “Die Reise der Anaren” nicht mehr viel erreichen könnte. Bis auf seine Arbeit an dem Videospiel “Mythic Quest” kann er nichts Weitere vorweisen. Das ist auch die Sache, die beide verbindet.

Wird C.W. zum Hauptcharakter?

Die Story von C.W. kann man weiterführen, ob es gemacht wird, ist fraglich. Aufgebaut wurde es spärlich, dass es komisch war, mit der sechsten Folge die Hintergrundgeschichte von C.W. zu erfahren. Die Folge war auch wieder gut und C.W. ist ein sympathischer Charakter. Ich hätte es besser gefunden, wenn diese Folge das Staffelfinale gewesen wäre. Vielleicht wird das Finale doch besser als diese Folge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.