Trailer: Resistance

Der Trailer zu “Resistance” ist erschienen und zeigt eine interessante Geschichte, nach einer wahren Begebenheit. Resistance ist eine Tragikomödie von Jonathan Jakubowicz. Die Geschichte ist im Zweiten Weltkrieg angesiedelt, erzählt vom französischen Widerstand und ist zugleich eine Filmbiografie über den französischen Pantomimen Marcel Marceau.

Worum geht es in Resistance?

Der Vater des jungen Marcel ist der jüdische Metzger Charles Mangel. Er widersetzt sich den Wünschen seines Vaters, das Familienunternehmen zu übernehmen. Er verbringt seine Freizeit mit Malen und übt sich an der Nachahmung von Charlie Chaplin. Frankreich ist von den Deutschen besetzt. Marcels älterer Bruder Alain ist im Zweiten Weltkrieg im französischen Widerstand aktiv. Als ihn sein Cousin Georges überredet, sich um eine aus Deutschland gerettete Gruppen von Waisenkindern zu kümmern, kommt sein Pantomimespiel bei den traumatisierten Kindern gut an. Marcel schließt sich der Résistance an.

Als die politische Lage sich anspannt, verhelfen Marcel, sein Bruder Alain und sein Cousin Georges in der Folgezeit mit einer kleinen Gruppe von Freunden Hunderten jüdischen Waisenkindern zur Flucht. Unter einem Vorwand nutzen sie die Möglichkeiten der Save the Children Foundation, um die Kinder so vor den Nationalsozialisten zu verstecken. Sie bringen die Kinder zunächst Richtung Süden und übergeben sie der Obhut von Nonnen und Pfadfindern.

Die Hauptfigur Marcel Marceau wird von Jesse Eisenberg gespielt, bekannt aus Zombieland und The Social Network, Resistance soll am 03. September in die deutschen Kinos kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.